Das LSKH

Was ist das LSKH?

LSKH-Symbol: Die Kontur eines Hauses ist gefüllt mit den Buchstaben "LSKH"

Das LSKH ist Frankfurts Queeres Kulturhaus, welches seit 1991 erst für Lesben und Schwule begann (Lesbisch-Schwules Kulturhaus) und sich mit den Jahren in ein Kulturhaus für die gesamte queere Community entwickelte. Hier treffen sich verschiedene queere Gruppen mit vielseitigen Ideen und Aktivitäten, die mit Beratung und Hilfe, Kommunikation und Kultur zu tun haben und üben sich im offenen, respektvollen Umgang miteinander.

Wer steht dahinter?

Der Verein LLL — Zentrum für Kommunikation, Kultur, Bildung, Beratung und Lebenshilfe e.V. ist der Trägerverein des LSKH.

LLL Logo

LLL steht für Lebendiges Lesben Leben und ist seit Gründung des Hauses mit dabei. Durch unsere ehrenamtliche Arbeit schaffen wir unter anderem im LSKH einen Raum für Frankfurts LGBTQIA+ Community. Unterstützt werden wir dabei vom Amt für multikulturelle Angelegenheiten der Stadt Frankfurt, von unseren Mitgliedern und engagierten Teilnehmer*innen verschiedener Gruppen im Haus sowie durch Spenden.

Was gibt es im LSKH?

Im LSKH treffen sich regelmäßig verschiedenste queere Gruppen und Vereine. Von Selbsthilfegruppen, politisch oder gesellschaftlich motivierten Gruppen über Gruppen mit diversen Weltanschauungen bis hin zu künstlerischen Gruppen haben wir viel zu bieten.

Es werden immer wieder Veranstaltungen wie Konzerte, Lesungen, Film- oder Theateraufführungen, Tanzaufführungen, Kulturfeste und Parties veranstaltet. Darüber hinaus haben wir ein Archiv mit vielen Büchern und anderen Medien (bisher vor Allem von und über Lesben), wo ihr gerne mal vorbeischauen könnt.

Für mehr Infos schaut gerne unter Gruppen oder bei Veranstaltungen im Kalender nach.