Der Trägerverein

LLL – Lebendiges Lesben Leben e.V.

Der Verein LLL – Zentrum für Kommunikation, Kultur, Bildung, Beratung und Lebenshilfe e.V. ist der Trägerverein des LSKH. LLL e.V. wurde am 15. November 1989 gegründet – mit dem Ziel, einen Raum zu schaffen

  • für die psychosoziale Beratung lesbischer Frauen
  • um über weibliche Homosexualität aufzuklären und Vorurteile über Lesben abzubauen
  • und für die Förderung von Kunst und Kultur,

kurz: für ein Lebendiges Lesben-Leben.

Zusammen mit dem schwulen Verein Emanzipation e.V. zog LLL e.V. 1991 in das Lesbisch-Schwule Kulturhaus ein, wo er seit 2013 – nach der Auflösung des Vereins Emanzipation e.V. – der alleinige Trägerverein ist. Als solcher gibt er Gruppen aus der Queeren Community die Möglichkeit, das Haus für ihre Treffen und Events zu nutzen.

Hier gibt’s den Mitgliedsantrag für den LLL e.V.. Sowohl eine aktive Mitgliedschaft als auch eine Fördermitgliedschaft sind möglich.

Der gemeinnützige Verein wird durch das Amt für multikulturelle Angelegenheiten (AmkA) der Stadt Frankfurt gefördert. Außerdem finanziert er sich durch Mitgliedsbeiträge, Spenden und Einnahmen aus den Events.